0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mangir

Bezeichnung der türkischen Kupfermünze etwa von der Mitte des 14. Jh.s bis zum Beginn des 18. Jh.s. Die unregelmäßigen Kupferprägungen der Osmanen sind in schwankenden Gewichten geschlagen worden. Auch ihr Wertverhältnis zu dem kleinen silbernen Akce war großen Schwankungen unterworfen, je nach Zeit und Gewicht. Die Kupferstücke sind meist krude, nicht ganz rund geformt.

Sammler kauften auch:
Loading...