Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Münzaufbewahrung

Die Münzaufbewahrung dient der Erhaltung von Sammlermünzen. Da nur Stücke in gutem Zustand ihren Wert behalten, ist die korrekte Münzaufbewahrung ein relevantes Thema für jeden Numismatik-Fan.

Die Münzaufbewahrung im Wandel der Zeit

Zum Aufbewahren von Münzen gibt es verschiedene Systeme. Die ersten Sammlungen wurden in den Münzkabinetten der Fürsten aufbewahrt. Die Münzaufbewahrung entwickelte sich seitdem jedoch stetig weiter.

Die ersten Münzalben bestanden aus Blättern mit durchsichtigen Plastikfolien, die in kleine Taschen unterteilt waren. In diese kleinen Hüllen werden die Münzen oder Medaillen eingeschoben und durch eine Vorrichtung gegen das Herausfallen aus den Taschen gesichert. Durch diese Form der Münzaufbewahrung können die Sammelobjekte beim Umblättern beidseitig betrachtet werden, ohne durch das Herausnehmen und Anfassen beschädigt zu werden. Die Vorteile von Münzalben: Platzersparnis und relativ geringe Anschaffungskosten.

Die Nachteile von Münzalben: Es kann zwischen dem Kunststoff, der eingeschlossen Luft und der Münze zu chemischen Reaktionen kommen, die sich als schmierige Oxidation auf der Münze wertmindernd bemerkbar machen. Hier sei vor allem vor Kunststoff gewarnt, der unter Verwendung von Weichmachern besonders starke Reaktionen hervorruft. Achten Sie stets darauf, weichmacherfreie Alben zu kaufen. Alben gibt es heutzutage sowohl für Münzen als auch für Banknoten.

Eindrückalben mit für den jeweiligen Münztyp vorgestanzten Löchern kommen ohne Plastik aus – zum Beispiel aus dicker Pappe für aktuelle Kursmünzen. Dabei sollte der Sammler darauf achten, dass die Pappe dick und fest genug ist und die Vorstanzungen so exakt ausgeführt sind, dass den Münzen dauerhafter Halt geboten wird.

Die sicherste Münzaufbewahrung sind Kapseln, in die die Münzen eingeschweißt sind. Diese verhindern Schlieren und Oxidation und bieten auch noch sicheren Schutz, wenn die Münze einmal aus der Hand rutschen sollte. Und auch aufwendigere moderne Aufbewahrungssysteme in Form von Münzenboxen, Münzschränken, -kasten und -kassetten sind – gerade für wertvolle Münzsammlungen – empfehlenswert. Die runden oder eckigen Vertiefungen in den Boxen sind häufig mit Velours-Samt ausgelegt, die Kästchen mit Glas abgeschlossen, übereinander stapelbar oder als Schuber wie Schubladen in große Kästen einzuschieben.

FAQ: Münzaufbewahrung

Wie sollte man Münzen aufbewahren?

Münzen lassen sich sowohl in einfachen Aufbewahrungsmöglichkeiten wie einem Album als auch in besonders sicheren Münzkapseln aufbewahren. Je wertvoller die Münze, desto sicherer sollte selbstverständlich die Aufbewahrung sein. Wichtig ist, dass Münzen vor Umwelteinflüssen geschützt werden und insbesondere sehr wertige Stücke durch einen Tresor vor Diebstahl gesichert werden.

Wie bewahrt man Silbermünzen am besten auf?

Wenn es Ihnen das Sammelgebiet der Silbermünzen angetan hat, ist die korrekte Aufbewahrung Ihrer Schätze besonders wichtig, denn das Edelmetall läuft bei einer inkorrekten Verwahrung schnell an. Silbermünzen bewahrt man am besten in einzelnen Münzkapseln auf. Sie bestehen aus transparentem Plexiglas und schließen die Geldstücke vollständig ein. Diese erhalten Sie im Münzhandel in den verschiedensten Größen.

Wie bewahrt man Goldmünzen am besten auf?

Da Goldmünzen einen sehr hohen Wert innehaben – insbesondere bei einem hohen Feingehalt – sollten Sie diese idealerweise in einem externen Schließfach oder Tresor, beispielsweise in einer Bank, aufbewahren. Auch wenn hierfür Gebühren anfallen, lohnt sich eine solche professionelle Verwahrung, da diese den besten Schutz sowie höhere Versicherungssummen ermöglichen. Damit die Stücke im Tresor ideal untergebracht sind, bietet sich die Münzaufbewahrung in einzelnen Münzkapseln an.

Moderne Aufbewahrungsmöglichkeiten für Münzen

Vom praktischen Münzalbum, über das dekorative Münzrähmchen bis hin zur sicheren Münzkapsel – heutzutage steht Sammlern eine große Auswahl verschiedener Optionen zur Aufbewahrung ihrer Münzen offen. Gerade wenn es sich um seltene numismatische Schätze, Gedenkmünzen und Einzelstücke handelt, ist es Sammlern eine Herzensangelegenheit, ihre Kollektion vor Umwelteinflüssen zu schützen.

Numismatiker können ihre Sammlerstücke mit diesem Aufbewahrungszubehör sicher verwahren: