Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Moeda de ouro

Portugiesische Bezeichnung für das goldene 4-Cruzado-Stück. Der Name (wörtlich eigentlich Geld aus Gold) wurde schon 1575 für ein Goldstück zu 500 Reis verwendet und in der Folgezeit auf mehrere Nominale übertragen. Mit der Erhöhung des Cruzado auf 1000 Reis im Jahr 1662 ging der Name auf das Vierfachstück zu 4000 Reis über. Unter der Bezeichnung Moidor entwickelte sich diese Goldmünze zur Haupthandelsmünze Portugals. Sie zeigt auf der Vs. den bekrönten Wappenschild (Quinas), auf der Rs. das Christuskreuz . Der 22-karätige Moidor hielt ein Feingewicht von ca. 12,63 g Gold und stieg mit der allgemeinen Nennwerterhöhung portugiesischer Währungsmünzen von 1866 auf 4400 Reis. Die meisten Stücke stammen aus den brasilianischen Münzstätten.