Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Portcullis money

Bezeichnung für eine Serie englischer Silbermünzen, die nur 1600/01 geprägt wurden und ein Fallgitter (portcullis) auf der Rs. zeigen. Die Münzen wurden auf Anordnung der Königin Elisabeth I. für die East India Company (Ostindische Gesellschaft) geprägt, konnten sich aber nicht durchsetzen. Ihr Münzfuß wich von den in England umlaufenden Silbermünzen ab, das größte Stück entsprach dem spanischen Acht-Reales-Stück. Man kann das Portcullis money als Vorläufer des britischen Trade Dollar ansehen. 
Das Fallgitter taucht auch auf anderen britischen Münzen auf, manchmal als Münzzeichen oder Beizeichen. Auf der Rs. der zwölfeckigen Threepences (3-Pence-Stücke), die 1953 bis 1967 unter Elisabeth II. geprägt wurden, ist das Fallgitter als dominierendes Motiv zu sehen.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter