0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Probemünzen

Auch Probeabschläge oder Proben sind Münzen, die zu Probezwecken vor der geplanten Ausführung der Prägung geschlagen werden. Als Unterscheidungsmerkmale der Proben von den regulären Stücken gelten z.B. unterschiedliches Aussehen, die Verwendung (meist billigeren) Materials, die einseitige Beprägung oder die Ausführung der Proben auf breiteren bzw. dickeren Ronden. Manchmal ist die Probe auch an ihrer Aufschrift zu erkennen, wie in Frankreich in der Regel die Essais. Sie können auch während des Produktionsprozesses hergestellt werden, z.B. um neue oder alte Münzstempel auf ihre Tauglichkeit zu prüfen. In manchen Fällen wurden Proben auch in edleren Metallen hergestellt, meistens handelt es sich dabei aber um spezielle Sonderanfertigungen für den auftraggebenden Fürsten oder Sonderanfertigungen, die der Münzmeister (als Privileg) auf eigene Rechnung an Sammler verkaufen konnte( Münzmeistererzeugnisse). Probeexemplare haben schon früh das Interesse der Sammler geweckt und sind aufgrund ihrer Seltenheit und Einmaligkeit sehr gefragt.

    

Niederlande Probe-Prägung um 1920 zu 2 1/2 Gulden