Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Peerdeke

Bezeichnung einer Silbermünze zu 1/4 Snapphaan, die wohl von Herzog Karel van Egmond (1492-1538) zu Beginn des 16. Jh.s in Gelderland eingeführt wurde. Die Benennung Peerdeke (Pferdchen) leitet sich von der Vs. ab, die einen Fürsten zu Pferd zeigt. Die Rs. zeigt ein Langkreuz, das mit einem Schild belegt ist. Die Peerdeken wurden von den Städten Nimwegen, Roermond und von Willem IV. van den Berg (1546-1586) in der Grafschaft s'-Heerenberg beigeschlagen. Das Gewicht der Silbermünzen schwankte um 3 g.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter