Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Providentia

Römische Vergöttlichung der göttlichen Vorsehung (Providentia deorum) und der voraussichtigen Fürsorge des Kaisers (Providentia Augusti) für Thron und Reich. Ihre Darstellung erscheint auf römischen Münzen aus der Kaiserzeit als stehende (später auch sitzende) Gestalt mit ausgestreckten Händen, mit kurzem Stab oder langem Zepter in den Händen und Globus zu ihren Füßen. Ein seltener Denartyp des Kaisers Pertinax, der sich nur von Januar bis März 193 v. Chr. an der Macht halten konnte, zeigt Providentia die Hände zum Globus (mit Strahlen) ausstreckend. Auch Ähren, Fackel, Füllhorn oder Modius kommen als Beizeichen vor. Oft erscheint auch nur die Legende "Providentia" zu anderen Darstellungen.

    

Darstellung der Providentia auf einem Sesterz des Maximinus I.Thrax

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter