Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Petition Crown

Bezeichnung des wohl berühmtesten Probestücks Englands, das ThomasSimon im Jahr 1663 mit der Spindelpresse anfertigte. Nachdem 1660 König Karl II. aus dem Exil zurückgekehrt war und die Monarchie wieder errichtet war, verlor Simon seinen Posten als Chefgraveur an der Londoner Münze an die Söhne des Antwerpener Goldschmieds Roettiers, der den König im Exil finanziell unterstützt hatte. Als Gegenwehr kündigte Simon einen Wettbewerb an und modellierte eine genaue Nachahmung der roettierschen Silber-Krone, die stilistisch und technisch ihr Vorbild weit übertraf. Die 12 bekannten Exemplare zeigen eine vergleichsweise graziösere und detailgenauere Zeichnung mit schärferen Konturen. Die doppelzeilige Randschrift, die von einer überlegenen technischen Fertigkeit zeugt, beinhaltet die Bitte (engl. Petition), der König möge aus dem Vergleich mit der Roettiers-Crown Konsequenzen ziehen. Die Hoffnung Simons auf Wiedereinstellung erfüllte sich nicht, der König blieb - wohl aus Dankbarkeit - bei seiner Entscheidung für die Roettiers-Söhne. Wahrscheinlich spielte dabei auch die Tatsache eine Rolle, dass Simon zuvor für den von Karl II. verhassten Oliver Cromwell gearbeitet hatte, auf dessen Betreiben hin sein Vater Karl I. hingerichtet wurde (siehe auch Cromwell Crown).

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter