Newsletter
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Blaue Gulden

Niederländisch "blauwe guldens", war eine zeitgenössische Bezeichnung für drei unterwertige Goldmünzen aus den Niederlanden. Der 16-karätige Goldgulden unter Herzog Reinald von Geldern (1401-1423) erreichte nur zwei Drittel des Feingehalts des Rheinischen Goldguldens. Der Spottname ging danach auf die Ho(o)rngulden und Knappkuchen(Knappkoek) über, die im Vergleich zum Rheinischen Gulden nur die Hälfte des Feingehalts erreichten. In allen Fällen weist "blau" auf die Unterwertigkeit der Münze hin.