Newsletter
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bleiabschlag

Die aus runden Bleistücken (Bleironden) hergestellten Abschläge wurden zu Prüfzwecken verwendet. Das weiche Blei hatte den Vorteil, dass es die manchmal noch nicht gehärteten, unfertigen Stempel nicht beschädigen konnte; außerdem war es billig. Sofern noch Stempel vorhanden waren, wurden auch nachträglich Bleiabschläge von seltenen Münzen und Medaillen gefertigt, um die fehlenden Stücke in Sammlungen zu ergänzen Vor allem im 18. Jh. wurden einige Bleiabschläge von seltenen Talern gesammelt, die bis heute beliebt sind. Wenn die Stempel nicht zur Verfügung standen, wurden Bleiabgüsse gefertigt.