Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Beischlag

Nachprägung einer verbreiteten Münze durch einen anderen Münzherrn. Die Nachahmungen imitierten nur selten detailgenau ihre Vorbilder. Meist wurden absichtlich ein paar Kleinigkeiten verändert, um so dem Vorwurf des Münzbetrugs zu begegnen. Hinter einigen Beischlägen verbarg sich oftmals eine Münzverschlechterung, vor allem einige italienische Münzherren erzielten im 16. und 17. Jh. mit den Nachahmungen deutscher, schweizerischer, österreichischer und niederländischer Münzen betrügerische Münzgewinne. Es gab aber auch Beischläge, die in Schrot und Korn korrekt nach ihren Vorlagen gemünzt wurden. Manchmal veränderte die große Anzahl der Beischläge sogar das Gepräge ihres Vorbildes, wie bei dem englischen Sterling, der das Zwillingsfadenkreuz des schottischen Beischlags übernahm und so für lange Zeit das typische Gepräge dieser Münzsorte festlegte.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter