Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bankopfund

Rechnungseinheit der preußischen Königlichen Giro- und Lehnbank, die Friedrich der Große 1765 in Berlin nach dem Vorbild der Hamburger Bank gründete. Ein Jahr nach der Gründung gab der König der Bank die Erlaubnis, Banknoten auszugeben. Die Herausgabe erfolgte in 10-, 20-, 50-, 100-, 500- und 1000- Nominalen, wobei 4 Bankopfund zu einem Friedrich d'or gerechnet wurde. Die Bank prägte den Gegenwert der Banknoten in Bankotalern aus, die jedoch nicht in Umlauf gebracht wurden.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter