Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bugne

Bezeichnung einer spätmittelalterlichen Münze der Stadt Metz, später auch vom Bistum Metz geprägt. Ihr Wert war 4 Deniers (Pfennige) oder ein 1/3 Gros (Groschen), danach auch als Tiercelle (Drittelstückchen) bezeichnet. Die Münze ist auch als Halb- und Viertelstück geschlagen worden. Sie zeigt die Darstellung des knienden St. Stephan auf der Vs. Der Name könnte sich aus dem französischen "bigne, bugne" (Beule) herleiten und sich auf die Beulen beziehen, die dem heilig gesprochenen Märtyrer Stephan bei der Steinigung zugefügt worden sind.

   

Bugne geprägt unter Bischof Robert de Lenoncourt

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter