Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Doppelsesterz

Rare antike Bronzemünze, die nur in der kurzen Regierungszeit des römischen Kaisers Trajanus Decius (249-251 v. Chr.) geschlagen wurde. Ihr Durchmesser von 34 bis 38 mm, bei einem Gewicht von 30 g und darüber, weist die Münze als Großbronze aus. Sie erreichte jedoch nicht das doppelte Gewicht des Sesterz. Wie bei den anderen römischen Doppelstücken (Dupondius, Antoninian) zeigt der Doppelsesterz die Strahlenkrone um die Büste des Kaisers, nicht wie beim einfachen Sesterz das belorbeerte Haupt des Kaisers, der übrigens grimmige, verbitterte Züge erkennen lässt. Der für seine Gemahlin Herennia Etruscilla geschlagene Typ zeigt ihre mit einem Diadem versehene, drapierte Büste auf einer Mondsichel( Lunula).
Die seltenen, mit Strahlenkronen-Büste versehenen Großbronzen des Kaisers Postumus (259-268 v. Chr.) wurden irrtümlich gelegentlich als Doppelsesterze bezeichnet, aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts aber als Sesterze eingeordnet.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter