Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dekanummion

Byzantinische Kupfermünze zu 10 Nummia, also im Wert von einem Viertelfollis. Die ersten Stücke stammen aus der Regierungszeit Anastasios' I. (491-518 v. Chr.), die Prägung der Münzsorte wurde über zwei Jh.e fortgesetzt. In Münzstätten aus dem Osten wurde ihre Wertzahl 10 mit einem griechischen I (Iota) angegeben, auf Geprägen aus dem weströmischen Reich wurde der lateinische Zahlbuchstabe X verwendet.