0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Davidsgulden

Niederländischer unterwertiger Goldgulden aus der Amtszeit des Utrechter Bischofs David von Burgund (1455-1496). Seinen Namen erhielt er nach dem Motiv des Harfe spielenden biblischen Königs David, deshalb auch Davidsharfe genannt. Er wurde 1499 auf 16 1/4 Stuiver tarifiert, im Vergleich dazu galt der guthaltige Rheinische Gulden 20 Stuiver. Es gab auch Doppelstücke.

Sammler kauften auch:
Loading...