0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Städtebilder

Das Sammeln von Münzen mit Darstellungen von Stadtansichten (dazu können auch Hafendarstellungen zählen), ist ein attraktives und beliebtes Sammelgebiet. Schon in der Antike wurden Münzen mit Stadtansichten hergestellt, zu den schönsten zählen römische Provinzialbronzen kleinasiatischer Städte. Vereinzelt wurden auch Städte in Griechenland dargestellt, römische Münzen zeigten meist nur einzelne Bauwerke, mit Ausnahme der Ansicht des Hafens von Ostia aus der Vogelperspektive auf Sesterzen unter Kaiser Nero. Aus dem Mittelalter sind nur sehr wenige attraktive Stadtansichten bekannt. 
Erst die Großsilbermünzen der Neuzeit boten aufgrund ihres großen Durchmessers den Stempelschneidern genügend Raum zur Wiedergabe des Stadtpanoramas. Aber auch im Durchmesser kleinere goldene Dukaten und deren Mehrfachstücke zeigen Stadtansichten. In diesem Zusammenhang sind vor allem die Flussgolddukaten zu erwähnen, die oft die Stadtansicht und den Fluss zeigen, aus dem das Gold stammt. Seltener sind Stadtansichten auf Kleinmünzen (Nürnberg und Frankfurt), häufig sind Medaillen mit Stadtansichten zu finden.
In Deutschland verewigten vor allem im 17. und 18. Jh. die stolzen Reichsstädte, die im Besitz der Münzhoheit waren, ihre prächtige Stadt auf Talern und Schaumünzen: Besonders häufig ist Nürnberg dargestellt, in der 2. Hälfte des 18. Jh.s auch Regensburg, u.a. gaben auch Augsburg (1774), Emden (1674), Erfurt (1633), Frankfurt a.M. (1696), Köln (Huldigungstaler 1705), Magdeburg (1673), Memmingen (Regimentstaler 1623), Ulm (1682) und Worms (seltene Mehrfachtaler von 1625) Münzen mit Motiven ihrer Stadt aus. Auch geistliche (Bamberg im Jahr 1800, Mainz 1795, Münster 1661) und weltliche Münzherren (z.B. der Kurfürst von der Pfalz mit Ansichten von Heidelberg auf Halbtalern von 1646 und Mannheim aufRheingolddukaten von 1663/4/7 und 1678), ließen Münzen mit Städtebildern herstellen. Von den ausländischen Münzen mit Stadtansichten fallen vor allem schweizerische Münzen, besonders die Talermünzen der Städte Basel und Zürich aus dem 18. Jh., ins Auge. Außerdem gibt es eine große Anzahl von Medaillen mit Städtebildern.

Die Städtebilder von Frankfurt, Regensburg und Nürnberg aufPrägungen der jeweiligen Stadt