Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rhodischer Münzfuß

Die auf der Insel Rhodos gelegenen Städte Ialysos Lindos und Kamiros hatten in der archaischen Periode nach dem attischen Münzfuß geprägt. Nach den Perserkriegen trat eine Prägepause ein. Schon bald nach der Gründung der gleichnamigen Hauptstadt Rhodos (408 v. Chr.), die sich schnell zu einer reichen Handelsmetropole entwickelte, ging man um 396 v. Chr. zu einem etwas leichteren Fuß, dem rhodischen Münzfuß, über. Das Gewicht der Tetradrachmen lag bei ca. 15 g, der rhodische Haupttyp zeigt auf der Vs. den Kopf des Sonnengottes Helios, auf der Rs. eine Rose mit Knospe und Beizeichen (meist Trauben).

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter