0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wiener Pfennig

Mittelalterliche Pfennigmünze aus Wien, die vom 13. bis zur Mitte des 15. Jh.s aus konstant gutem Silber geprägt wurde. Über den österreichischen Raum hinaus bis nach Bayern im Norden und Florenz im Süden spielte der Wiener Pfennig die Rolle einer Leitmünze und wurde im Handel gerne angenommen. Aufgrund der häufigen Einberufungen und Neuprägungen gibt es viele Typen und Varianten. Erst zu Beginn des 15. Jh.s entstand ein konstanter Typ mit dem österreichischen Wappen und dem Namen des Herrschers. Das Vertrauen in die Wiener Pfennige wurde erst durch die Inflation der Schinderlinge zerstört. Nach 1460 sank der Pfennig zur bedeutungslosen Scheidemünze ab.