0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Vellon

Spanisch für Billon. Nach der Pragmatica von Medina del Campo 1497 gab es nur eine Münze, die nicht aus gutem Silber ausgeprägt wurde, die Blanca de Vellon, die im Wert 1/64 des silbernen Real entsprach. Unter Philipp II. begann die Münzverschlechterung, die zur Ausprägung der Reales de Vellon (nur 51% Silbergehalt) führte, die im 17. Jh. offiziell neben den guthaltigen Reales de Plata existierten. Zur Zeit der Velloninflation wurden die Vellonmünzen sogar aus reinem Kupfer ausgegeben. In dem Land, das aus seinen überseeischen Kolonien große Mengen an Gold und Silber nach Europa importierte, wurden mehr Vellonmünzen als Silbermünzen geprägt. Die Velloninflation ruinierte die Wirtschaft des Landes und führte zu Aufständen der verarmten Bevölkerung. Die Vellonmünzen des 16./17. Jh.s sind oft mit Gegenstempeln versehen, die ihren Wert herauf- oder heruntersetzten.