Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tornese

Italienische Bezeichnung für den Grostournois, der in Deutschland Turnosegroschen oder Turnose genannt wurde. Die italienischen Nachahmungen der französischen Silbermünze kamen erst im späten 15. Jh. auf und hatten kaum Ähnlichkeit mit ihrem Vorbild. Sie waren meist nur aus schlechtem Billon geprägt. 
In Neapel bezeichnete man ein Kupfernominal als Tornese. Ein Tornese galt 6 Cavalli, es gab auch Mehrfachstücke bis zu 10 Tornesi. Die letzten Stücke wurden 1859 geschlagen.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter