0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sechsling

1. Niederdeutsch auch Sösling oder Sesling. Der Sechsling galt 6 Pfennige oder 1/2 Schilling und wurde seit dem beginnenden 15. Jh. als Billonmünze in Lübeck, Hamburg, Mecklenburg und Holstein geschlagen. Nach dem Hamburger Vertrag von 1622 gingen westlich der Elbe nach wie vor 64 Sechslinge auf einen Reichstaler, in den ostelbischen Gebieten entsprachen 96 Sechslinge dem Reichstaler. Die letzten Sechslinge prägte Hamburg 1855. Zum dänischen Sechsling siehe unter Sösling.

    

Sechsling 1675 von Hamburg


2. Der Reichsort wurde aufgrund seines Wertes von 6 Groschen früher auch als Sechsling bezeichnet. Siehe auch Ort und Vierteltaler.