Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Halbbatzen

Im ausgehenden 16. Jh. wurden im oberrheinischen Kreis des Römisch-Deutschen Reichs Halbbatzen im Wert von 2 Kreuzern in großen Mengen geprägt. Neben den 3-Kreuzer-Stücken dienten auch sie zur Bezahlung der Heere. Denn nur mit der Prägung von Scheidemünzen ließen sich die großen finanziellen Aufwendungen für die Heere ohne Verluste bewältigen. Vor allem die Grafen von Salm, Solms und die Stadt Worms gaben so große Mengen an Halbbatzen aus, dass das Münzmetall zur Herstellung von Talern und Reichsguldinern knapp wurde.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter