Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Groot

Bezeichnung der niederländischen Groschenmünze, die ursprünglich als Nachahmung des französischenGros tournois von Johann II. von Brabant (1294-1312) und Robert von Bethune, Graf von Flandern, um 1302 eingeführt wurde. Der ursprüngliche Typ wich nur in kleinen Einzelheiten von seinem französischen Original ab, sein Raugewicht betrug 4,14 g (956/1000 fein). Aber schon die nachfolgenden Herrscher ließen einen geringhaltigeren Blanc schlagen. Graf Louis de Male von Flandern (1346-1384) ließ den sog. Löwengroschen mit einem zwischen 1,5 und 2,15 g schwankenden Feingewicht ausgeben. Diese Verschlechterung führte dann zur Einführung des doppelten Groot( Botdrager) in Flandern, noch unter Louis de Male im Jahr 1365.