Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Angel

Englische Goldmünze, die im Jahr 1465 als Nachfolger des Nobel in der ersten Regierungszeit Edwards IV. (1461-1470) eingeführt und unter den konkurrierenden Häusern von York und Lancaster während der Rosenkriege (1455-1485) geprägt wurde. Der Angel wurde ursprünglich mit 6 Shilling 8 Pence bewertet, sein Wert stieg aber bald auf 10 Shilling. Die Goldmünze hat ihren Namen von dem Erzengel Michael, der auf der Vs. als Drachentöter dargestellt ist. Die Rs. zeigt ein Schiff mit Wappen belegt, darüber ein Beizeichen (Kreuz oder Initialen), darunter häufig eine Rose. Bis 1526 war der Angel die Hauptgoldprägung des Landes und eine beliebte Handelsmünze. Es gab auch Halbstücke (Angelet) und seit der zweiten Hälfte des 16. Jh.s auch Viertelstücke.

Der Angel wurde neben dem Sovereign und Crown bis in die erste Hälfte des 17. Jh.s weiter geprägt, vor allem unter Elisabeth I. (1558-1603). Die Goldmünzen dienten aber zunehmend als Amulettmünzen, denen die Abwendung der Krankheit Skrofulose („King's Evil“) nachgesagt wurde. Die letzten Angels waren zugleich die einzigen mechanisch geprägten (milled coins) Stücke. Diese seltenen Exemplare wurden 1631 mittels Walzenprägung von Nicolas Briot in London geprägt. Sie sind im Vergleich zu den mit dem Hammer geschlagenen früheren Angels stilistisch feiner und unterscheiden sich zudem durch ihren kleineren Durchmesser.