0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Victoriatus

Silbermünze aus der Zeit der römischen Republik, die etwa seit ca. 200 v. Chr., noch vor den ersten Denaren, geprägt wurde. Der Victoriatus ist nach der Rückseitendarstellung, der Victoria, die ein Tropaeum errichtet, benannt, die Vs. zeigt das Kopfbild des Jupiter. Das Gewicht der Münze lag bei drei Scripula, also etwa 3,4 g, etwas unter dem späteren Denar. Die meisten Victoriati wurden außerhalb Roms geprägt. Wahrscheinlich lief der Victoriatus im Wesentlichen nur in entlegenen italischen Gebieten um und war ferner als Handelsmünze in Illyrien beliebt und wurde dort auch nachgeprägt. Es gab auch Halbstücke und seltenere Doppelstücke. Mit dem Beginn der Denarprägung entwickelte sich die Victoriatenprägung zurück, hielt sich aber noch bis zur Mitte des 2. Jh.s v. Chr. Um diese Zeit übernahm der Thessalische Bund den Typ des Victoriatus und prägte vor allem Doppelstücke.

    

Doppelter Victoriatus der thessalischen Liga, Larisa 196-146v. Chr.