Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Small Cent

Das Gesetz der US-Regierung vom 21. Februar 1857 brachte neben dem Umlaufverbot für ausländische Münzen (insbesondere für den spanisch-amerikanischen Peso) eine einschneidende Veränderung der Cent-Prägung. Der auf einem breiten Schrötling im Durchmesser von etwa 28,5 mm beruhende, aufwendige Large Cent (zuletzt im Gewicht von 10,89 g) wurde durch den kleineren und kostengünstigeren Small Cent ersetzt, der auf einem kleineren Schrötling im Gewicht von 19 mm beruhte. Noch bevor das Gesetz in Kraft war, prägte man bereits nach einem Entwurf von James B. Longacre Proben (1856) vom Typ Flying Eagle (Vs. fliegender naturalistischer Adler, Rs. ONE/Cent im Kranz), der für die reguläre Prägung übernommen wurde, aber bereits 1859 durch den bis 1809 geprägten Indian Head Cent abgelöst wurde. Darauf folgte der Lincoln Cent, dessen Rs. 1959 neu gestaltet wurde (Lincoln Memorial Cent). 
Im Vergleich zum Large Cent war das Gewicht auf 4,67 g nahezu halbiert (später auf 3,11 g und 2,5 g reduziert) und auch das Münzmetall von reinem Kupfer zu einer Kupfer-Nickel-Legierung (88% Cu, 12% Ni) verändert worden (seit 1864 Bronze). Die Small-Cent-Stücke waren im Umlauf kleiner und handlicher und erfreuten sich im Geldverkehr großer Beliebtheit.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter