Newsletter
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Scilling

Irische Bezeichnung des Shilling. Südirland wurde 1922 Freistaat mit Dominionstatus (Irischer Freistaat) und nach Inkrafttreten der Verfassung am 29. Dezember 1937 unabhängige Republik. Der irische Scilling wurde seit 1928 im Gewicht von 5,6552 g ausgegeben und zeigt auf der Vs. die irische Harfe, auf der Rs. einen Stier. Das gleichzeitig geprägte Doppelstück im Gewicht von 11,3104 g (Rs. Atlantischer Lachs) wird landessprachlich als Flóirin bezeichnet. Beide Stücke wurden bis 1942/43 in 750er Silber und nach dem 2. Weltkrieg (erstmals 1951) in Kupfernickel geprägt und behalten die Münzbilder bis zu zum Prägeende 1968 bei. Das Ende des Scilling ist Wie beim englischen Shilling ist das Ende des Scilling durch die Umstellung auf die Dezimalwährung (100 Nua Pingin bzw. New Pence = 1 Irisches Pfund bzw. 1 Pfund Sterling) im Jahr 1971 bedingt. Die Währungsparität 1 Irisches Pfund = 1 Pfund Sterling galt bis zum 30. März 1979.