Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Löwentaler

Niederländische Talermünze, die zur Zeit des Freiheitskampfes im Jahr 1575 in der Provinz Holland zum ersten Mal geprägt wurde. Sie zeigt auf der Vs. einen geharnischten Ritter mit wehendem Mantel und dem Schild der Provinz Holland, auf der Rs. den heraldischen Löwen. Schon bald ahmten die anderen Provinzen der 1579 gegründeten Union von Utrecht den Löwentaler nach, mit abweichendem Schild der jeweiligen Provinz auf der Vs.; es gab auch Doppelstücke. Das Gewicht des Löwentalers betrug etwa 27,68 g (750/1000 fein). Sein Wert wurde auf 32 Stuiver gesetzt, obwohl sein innerer Wert 3 Stuiver darunter lag. Diese Differenz war als Gewinn zur Finanzierung des Befreiungskriegs gedacht.
Die Löwentaler wurden im 17. und beginnenden 18. Jh. in großen Mengen für den Levantehandel mit dem Orient geprägt, wo sie zur Haupthandelsmünze(Levantetaler) wurden. In Arabien bekam die Talermünze den Namen Abu Kelb (Vater des Hundes). Im Ostseehandel fand sie den Weg nach Russland und wurde dort Levok genannt. Die Löwentaler wurden von vielen Münzständen, vor allem in Deutschland und Italien, nachgeahmt, viele in vermindertem Silbergehalt, in der Absicht, von der Handelsmünze zu profitieren. Jedoch scheinen die seltenen Funde von minderwertigen Löwentalern im Orient zu belegen, dass die arabischen Handelspartner durchaus in der Lage waren, die guten Taler von den schlechten zu unterscheiden. Eher selten finden sich barbarisierte Nachprägungen mit Trugschrift. Möglicherweise trug die Zunahme verschlechterter Stücke zur Ablösung der Löwentaler als Handelsmünze durch den Piaster und den Maria-Theresien-Taler bei.

    

Löwentaler 1640 von Deventer

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter