Newsletter
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Forint

Ungarische Währungseinheit seit dem 1. August 1946. 1 Forint = 100 Fillér. Von 1857 bis zur Einführung der Kronenwährung (Korona, Pengö) 1892 galt der silberne Forint im ungarischen Königreich unter der Habsburger k.u.k. .Monarchie 100 Krajzer, in Entsprechung zum österreichischen Gulden zu 100 Kreuzer. Er war damit praktisch der ungarische Gulden, seine Benennung ist von Floren abgeleitet. Zwischen 1870 und 1890 gab es in Ungarn auch Goldmünzen mit Wertangaben in Franken und Forint: 10 Fr(anken) = 4 F(o)r(in)t und 20 Fr = 8 Frt. Diese Prägungen zählen zu den Franz-Joseph d'or, die der Doppelmonarch als Handelsmünzen in Entsprechung zur Frankenwährung der Lateinischen Münzunion ausbrachte.

    

8-Forint-Münze (= 20 Franken)