Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Fleißtaler

Bezeichnung für Prämienmedaillen und -münzen in Talerform, die im 17.-19. Jh. zur Belohnung oder als Auszeichnung vergeben wurden. Sie wurden meist im gleichen Gewicht wie die offiziellen Taler geprägt, gelegentlich auch als Doppel- oder Halbstücke. Dazu zählt z.B. der unter König Anton von Sachsen 1829 geprägte Taler für die königliche Bergakademie zu Freiberg, der auf der Rs. im Lorbeerkranz die Aufschrift DEM/FLEISSE zeigt, darunter zwei gekreuzte Hämmer. Ein Jahr später ließ der König einen Taler mit der Aufschrift DEM FLEISSE UND GESITTETEN BETRAGEN für das königliche Forstinstitut zu Tharant prägen.

Taler der Bergakademie in Freiberg