Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Arethusa

Nymphe, die nach der antiken Sage vor ihrem Verfolger, dem Flussgott Alpheios, entfloh. Mit Hilfe der Göttin Artemis, die sie in einen Wasserstrom verwandelte, floss sie unter dem Ionischen Meer von Griechenland (Peloponnes) nach Sizilien und tauchte auf der Insel Ortygia, dem Kernland von Syrakus, wieder auf. Das Kopfbild der Arethusa in Assimilation mit Artemis (Artemis-Arethusa), umkreist von vier Delfinen, ist das wichtigste Münzbild der antiken Münzen von Syrakus im 5. Jh. und zu Anfang des 4. Jh.s v. Chr. Besonders schön und lebendig ist der Arethusakopf auf einer syrakusanischen Dekadrachme gestaltet, deren genaues Prägedatum (um 480 v. Chr. oder später) nicht bekannt ist und die nicht unumstritten als Demareteion bezeichnet wird.