0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stephanspfennige

1. Brakteaten des Bistums Halberstadt, die den Stiftsheiligen St. Stephan zeigen. Sie sind vor allem im 12. und 13. Jh. geprägt worden, aber auch im 14. und 15. Jh. entstanden noch Halberstädter Pfennige, die den Hl. Stephan zeigen. Es gibt verschiedene Darstellungen des Heiligen, darunter auch die Darstellung des Martyriums (Steinigung). Einige Stücke bezeichnen Aschersleben als Münzstätte, andere sind Beischläge aus Magdeburg. Die späten Stephanspfennige werden auch als Sargpfennige bezeichnet, weil der viereckig gestaltete Oberkörper des Stiftsheiligen einem Sarg ähnelt.

Bistum Halberstadt, Brakteat des Gero von Schermbke(1160-1177)

 

2. Denare der Stadt Besançon aus dem 11. Jh., die mit dem Namen "Stephanus" oder "Promartir" (Erstmärtyrer) beschriftet sind.