0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Short-Cross Penny

Typ des mittelalterlichen, englischen Penny (Kurzkreuz-Pfennig), dessen Rs. ein kurzes Zwillingsfadenkreuz zeigt, wobei die Kreuzenden nicht bis zum Rand der Münze reichen. Im Unterschied dazu wird der nachfolgende Typ Long-Cross Penny (Langkreuz-Pfennig) genannt, weil die vier Schenkel des Kreuzes die Umschrift durchbrechen und bis zum Münzrand reichen. Die silbernen Short-cross Pennys wurden unter König Heinrich II. um 1180 v. Chr. eingeführt und bis 1247 geschlagen. Die Vs.n zeigen das zeptertragende Brustbild des Königs in Vorderansicht. Es gibt nur durch kleine Unterschiede gekennzeichnete verschiedene Varianten des Typs. Die Umschrift mit dem Namen HENRICUS blieb unverändert, denn Richard Löwenherz (1189-1199) und Johann Ohneland (1199-1216) münzten nie unter eigenem Namen.

    

Short-Cross Penny des Königs Heinrich II. (1154-1189)