Newsletter
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schlesien

Schlesien gehörte - wie Böhmen - formell zum heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, war aber nicht in Reichskreise eingeteilt, sodass hier die Münzstände und ihre Prägezeiten gesondert aufgeführt werden: Bistum Breslau/Fürstentum Neiße (von 1505-1796 ), die Herzogtümer Jägerndorf (1560-1621), Liegnitz-Brieg (1503-1675 ), Münsterberg-Öls 1502-1623, Württemberg-Öls 1671-1785, Oppeln-Ratibor 1622-1664, Teschen (1559-1653) und Troppau (1614-1629), ferner die Grafschaft Glatz (1505-1554), die Herrschaft Reichenstein/ Grafschaft (seit 1592 Fürstentum) Rosenberg (1532, 1582-1595). Ferner prägten die Städte Breslau (1505-1723), Brieg (1622/23), Glogau (1622), Goldberg (1622/23), Liegnitz (1622/23), Schweidnitz (1506, 1517-1527 und 1621/22), Striegau (1622) und schließlich die Stadt Kosel (Belagerungsmünzen).