Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rebellentaler

Der erste von fünf emblematischen Prägungen (Talern), die Herzog Julius Heinrich von Braunschweig-Wolfenbüttel im Jahr 1595 auf die Streitigkeiten mit Adligen seines Landes prägen ließ. Der Rebellentaler zeigt auf der Vs. den braunschweigischen Wilden Mann mit Fackel und einem doppelseitig gespitzten Pfeil in Händen. Der zu seinen Füßen liegende Hund leckt eine Pfeilspitze "wider dessen Stachel". Die Rs. stellt das biblische Motiv "Untergang der Rotte Korah" (4. Mose 16 f.) dar, die vom Feuer verschlungen wird. Die Darstellung ist als Spott gegen die Widersacher des Herzogs zu verstehen, die in der Bevölkerung stark beachtet wurde. Der Herzog setzte seine Spottprägungen auf die Adligen mit dem Lügentaler fort.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter