Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nummion

Auch Noummion oder Nummium, bezeichnet eine Einheit der reichen byzantinischen Kupferprägung, die nur in Vielfachen ausgeprägt wurde, 40 Nummia entsprechen einem byzantinischen Follis. Der Beginn der byzantinischen Kupferprägung fällt in die Regierungszeit von Anastasius I. (491-518 v. Chr.). Zu Beginn der Prägung wurden auch kleinere Werte ausgeprägt, in der Spätzeit der byzantinischen Kupferprägung überlebte fast nur noch der Follis zu 40 Nummia. In den meisten Münzstätten wurden Werte zu 40, 20, 10 und 5 Nummia geprägt, die dem Follis und seinen Teilwerten (1/2, 1/4 und 1/8) entsprachen. In den Münzstätten Karthago und Konstantinopel sind auch 30-Nummia-Stücke geprägt worden. Merkwürdige Nominale zu 3, 6 12, und 33 Nummia stammen aus Alexandrien, in Thessaloniki wurden Nominale zu 2, 3, 4, 5, 8 und 16 Nummia ausgebracht.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter