Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Neugroschen

Billonmünze im Königreich Sachsen und im Herzogtum Sachsen-Altenburg, die nach dem in der Münzreform von 1840 eingeführten neusächsischem Münzsystem geschaffen wurde. Es übernimmt den preußischen 14-Talerfuß, der Taler unterteilt in 30 Neugroschen, der Groschen unterteilt in 10 Pfennige. Die Dezimalteilung des Neugroschens war fortschrittlich, die anderen deutschen Talerstaaten hatten (bis zur Reichsgründung 1871) noch die Duodezimalteilung des Groschens zu 12 Pfennigen. Es wurden auch doppelte und Halbstücke geprägt, letztere wurden 1862 durch das Kupferstück zu 5 Pfennigen abgelöst. Die meisten Typen zeigen auf der Vs. das gekrönte Wappen, auf der Rs. die Jahreszahl und die Wertbezeichnung, häufig in Groschen und Pfennigen.