Kundenservice Telefon Icon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kissi-Penny

Englische Bezeichnung für prämonetäres Eisengeld, das nach dem Volk der Kissi in den eisenerzreichen Gebieten im Hinterland der westafrikanischen Pfefferküste (Französisch-Guinea, Sierra Leone und Liberia) benannt wurde. Das auch Gizzi-Penny genannte Geld besteht aus etwa bleistiftdicken, gedrehten Eisenstäben, die an einem Ende T-förmig, am anderen Ende platt ausgetrieben sind. Sie wurden bis ins 20. Jh. als allgemeines Zahlungsmittel benutzt. Ihr Wert soll sich nach dem Brautpreis gerichtet haben, der gewöhnlich etwa 240 Eisenstücke betrug. Sie hatten aber auch kultisch-religiösen Charakter: Gebrochene Stücke wurden den Toten beigelegt, damit ihre Seele entweichen konnte; ein versehentlich gebrochener Penny musste von einem Magier wiederhergestellt werden, um die Seele seines Besitzers zu retten. Deshalb wurde der Kissy-Penny auch als "Seelengeld" bezeichnet.