Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Haie d'or

Beiname der seltenen niederländischen Goldmünze, die Wilhelm IV. (1404-1417) im Hennegau ausbrachte. Die Benennung ist vom frz. Haie (Hecke) abgeleitet, die auf der Vs. des Münzbildes den Engel mit Schild umgibt. Wilhelm IV. ließ die Hecke wohl in Erinnerung an die Belagerung der Festung Hagestein 1406 auf seine Münzstempel schneiden. Die offiziell als Ange d'or oder Thuyne d'or bezeichneten Stücke zeigen auf der Rs. das Blumenkreuz mit Doppeladler und Löwe in den Winkeln. Die Umschrift zitiert einen Spruch aus dem Evangelium nach Lukas: Gloria in excelsis Deo et in terra pax hominibus (Ehre sei Gott in der Höhe und Friede den Menschen auf Erden).

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter