Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Glasmünzen

Aufgrund seiner Zerbrechlichkeit und der Schwierigkeit für Reproduktionsverfahren ist Glas als Material zur Herstellung von Münzen ungeeignet. In der älteren Literatur werden gelegentlich Glasmünzen erwähnt, dabei handelt es sich wohl um frühislamische Münzgewichte arabischer Dynastien, vor allem der Fatimiden aus dem ägyptischen und syrischen Raum. Ihre Ähnlichkeit mit Münzen hinsichtlich Aussehen führte wohl zur Deutung als Münzen. Gerade ihre Zerbrechlichkeit mochte ihnen den Nimbus der schwer zu manipulierenden, unveränderlichen Kleingewichte gegeben haben. Ähnliche Objekte gab es auch im Byzantinischen Reich, teilweise als Tessarae gedeutet. Später sind einige Verrechnungsmarken aus Glas bezeugt, die für geleistete Dienste ausgegeben wurden.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter