0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Flitter

1. Bezeichnung kleiner kupferner Halbpfennigstücke, die in Niedersachsen und Thüringen während der Kipper- und Wipperzeit ausgegeben wurden. Es gab auch 2-, 3- und 4-Flitter-Stücke.

2. Ursprünglich Bezeichnung für kleine vergoldete Messingplättchen, die mit Sternen und anderen Ornamenten versehen waren. Nach Schrötter wurden sie von den Nürnberger Flinderleinschlägern hergestellt. Sie dienten zur Verzierung von Hochzeitshauben und wurden bei Hochzeiten in Türeingänge und auf Wege gestreut. Aus diesem Brauchtum stammt der Ausdruck Flitterwochen, der sich bis heute erhalten hat.