0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Feinsilbermünze

Münze aus feinem Silber, die aufgrund des Silberreichtums im Harz in größeren Mengen vor allem in der Grafschaft Stolberg und in Braunschweig-Lüneburg geprägt wurde. Von der Mitte des 17. bis in das erste Viertel des 19. Jh.s ließen die Münzberechtigten Stücke im Wert von einem Zweidritteltaler (24 Mariengroschen), einem Dritteltaler (12 Mariengroschen) und einem Sechsteltaler (6 Mariengroschen) mit Aufschriften wie FEIN SILBER für den inländischen Umlauf prägen. Wegen ihres hohen Silbergehalts (15-lötig und mehr) wurden sie vom Ausland gern zur Prägung eigener Münzen aufgekauft. In der Mitte des 17. Jh.s folgten noch einige Ausbeutetaler, auch aus den bergischen Minen Heidbröl und Wildberg, und die hessischen Bieber-Ausbeutetaler.

Braunschweig-Calenberg-Hannover, 1/3 Taler 1678, Feinsilber    Braunschweig-Calenberg-Hannover, 1/3 Taler 1678, Feinsilber

Braunschweig-Calenberg-Hannover, 1/3 Taler 1678, Feinsilber