Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Espadin

1. Portugiesische Billonmünze, die Alfonso V. (1438-1481) im Jahr 1460 zum Gedenken an seinen im Vorjahr gegründeten Schwertorden (espada = Schwert) prägen ließ. Das Münzbild zeigt av. den gekrönten Wappenschild, rv. eine Hand mit gesenktem Schwert im Vierpass.

2. Wegen der Typengleichheit wird das Halbstück des Justo ebenfalls Espadin genannt. Diese 22-karätige Goldmünze wurde unter Alfonsos Nachfolger Johann (João) II. (1481-1495) im Gewicht von ca. 3 g ausgebracht.

3. Auch Spadin bezeichnet einen Typ des mittelalterlichen Denars (Denier Espadin), des Halbstücks (Obole Espadin) und Doppelstücks (Double Denier Espadin) der Herzöge von Lothringen. Der Denier und der Obole Espadin wurden in der Münzstätte Nancy unter den Herzögen Ferri (Friedrich) III. (1251-1302), Thibaut oder Thiébaut (Theobald) II. (1303-1312) und Ferri IV. (1312-1329) geprägt, letzterer ließ auch den Double Denier Espadin ausgeben. Die Vs.n zeigen die Ganzfigur des jeweiligen lothringischen Herzogs stehend als Ritter (in Rüstung) mit Schwert, die Rs.n zeigen das Schwert in Pfahlstellung (senkrecht). Die unter Ferri IV. geprägten Stücke zeigen meist zusätzlich das Band mit drei Adlern (aus dem Wappen von Lothringen) auf der Vorder- und/oder Rückseite.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter