Kundenservice
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Angster

Schweizer Kleinsilbermünzen, ursprünglich Mitte des 14. Jh.s als Basler viereckige Hohlpfennige geprägt. Die Angster verbreiteten sich über die ganze Schweiz und bestanden in verschiedenen Ausprägungen, meist im Wert von ½ Rappen, bis zur Einführung der Frankenwährung 1850. Der Name leitet sich vermutlich vom lateinischen Wort angustus ab, das eng, klein, dünn bedeutet.

Angster, geprägt unter Johann III. v. Vienne Bischof von Basel (1355-1382)

Angster, geprägt unter Johann III. v. Vienne Bischof von Basel (1355-1382)