Kundenservice
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ambrosino

Beiname verschiedener mailändischer Münzen aus dem Spätmittelalter, nach den Münzbildern des bedeutenden Kirchenlehrers Ambrosius (374-397 Bischof von Mailand) benannt:

1. Die Ambrosini d'argento wurden zwischen dem 13. und 15. Jh. zu 1½ Soldo geprägt. In der 2. Hälfte des 15. Jh.s ging der Name auf eine Groschenmünze zu einem Soldo über.

2. Der Ambrosino d'oro, eine nach dem Vorbild des florentinischen Fiorino geprägte Goldmünze aus der 2. Hälfte des 13. Jh.s, zeigt auf der Rückseite das Bild des hl. Ambrosius, auf der Vs. die Heiligen Protasius und Gervasius. In der Mitte des 15. Jh.s wurde schließlich ein Typ mit dem gotischen „M“ auf der Vorder- und dem hl. Ambrosius auf der Rs. geprägt.