0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wechseltaler

Sächsische Talermünzen, die unter Kurfürst Johann Georg 1670 speziell nach burgundischem Münzfuß (861/1000 fein) geprägt wurden und nicht nach dem landesüblichen Zinnaischen Münzfuß. Da die sächsischen Zweidritteltaler im Handel gegenüber den nach dem Burgundischen Fuß kursierenden Talern unterbewertet wurden, sollte der Wechseltaler für die Leipziger Kaufleute Abhilfe schaffen und den Handel mit Hamburg und den Niederlanden erleichtern. Im Jahr 1671 wurden auch Halb- und Viertelstücke geprägt, damit den sächsischen Händlern auch Teilwerte als Wechselgeld zur Verfügung standen. Die Vs. zeigt die Büste des Kurfürsten, die Rs. die Aufschrift WECHSELTHALER, um den Charakter der Talermünze zu kennzeichnen.