Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schweine-Rupie

Bezeichnung einer Rupie, die 1911 unter König Georg V. (1910-1936) in Britisch-Indien geprägt wurde. Die Bezeichnung geht auf den missglückten Stempelschnitt des Elefanten (vom Elefantenorden) zurück. Die Darstellung des Tiers mit verkürztem Rüssel und kurzen Beinen wurde von der Bevölkerung als Schwein gedeutet, das in Indien als "unrein" angesehen wird. Nachdem etwa 700.000 Stück in den Umlauf gelangt waren, kam es zu Protesten. Die britische Kolonialregierung sah sich zur Verrufung der "Schweine-Typ-Variante" veranlasst, obwohl die Münzstätten Bombay und Kalkutta bereits etwa 9,6 Millionen Stück geprägt hatten. Sie wurden mit dem Großteil der bereits ausgegebenen Stücke eingeschmolzen und durch eine Emission ersetzt, die eindeutig einen Elefanten zeigt.

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter