Newsletter
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schnapphahn

Niederländisch Snapphaan, bezeichnet niederländisch-niederrheinische Silbermünzen im Wert von 6 Stübern (ndl. Stuiver), die erstmals von Herzog Karl von Geldern 1509 geprägt wurden. Die Vs. zeigt den reitenden Herzog mit geschwungenem Schwert, den das Volk als Raubritter (dt. Schnapphahn, ndl. Snapphaan) deutete. Die Münze wurde auch von anderen Münzständen wie Lüttich, Nimwegen, s'Heerenberg und der Mark nachgeprägt und nach 1581 auch auf wertgleiche Schillinge der niederländischen Provinzen übertragen.

    

Schnapphahnschilling 1598 von Friesland