Newsletter
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Scheepjesgulden

Niederländischer silberner Guldentyp (Schiffsgulden), der nach der Rückseitendarstellung eines Dreimasters benannt ist. Die Vs. zeigt den bekrönten Löwenschild. Die Schiffsgulden und ihre Teilstücke (1/16, 1/8, 1/4 und 1/2) wurden 1802 im westfriesischen Enkhuisen (Münzzeichen: Stern) geprägt und sollten ursprünglich in die Kapkolonie gehen, die jedoch an Großbritannien verloren ging. Die Scheepjesgulden brachte man per Schiff nach Batavia (heute Jakarta) auf der Insel Java, das zu Niederländisch-Ostindien gehörte. Der Scheepjesgulden entspricht mit seinem Raugewicht von 10,616 g genau dem niederländischen Gulden, sein Silbergehalt (916/1000) lag um vier Tausendstel unter dem vergleichbaren holländischen Stück.

Niederländisch-Ostindien, Gulden 1802    Niederländisch-Ostindien, Gulden 1802

Niederländisch-Ostindien, Gulden 1802

Persönliche Kundenberatung – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen zu einer Münze oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Online-Bestellung? Rufen Sie uns direkt an – unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 (0) 63 31 511 610 5 Mo. - Do. 08:00 - 20:00 Uhr, Fr. bis 19:00 Uhr

Callcenter Service Mitarbeiter